News

D-A-CH - Treffen der Musikräte 2018 in Wien

Am 22./23. Oktober 2018 trafen sich die Musikräte Deutschlands, Österreichs und der Schweiz in Wien. Der Schweizer Musikrat bedankt sich für die wienerische Gastfreundschaft und den bereichernden Austausch. Das nächste Dreiländertreffen wird 2019 in der Schweiz stattfinden.

Neuorganisation der Geschäftsstelle des Schweizer Musikrats SMR

Stefano Kunz
Nina Rindlisbacher

Die Geschäftsstelle wurde per 1. September 2018 neu organisiert. Stefano Kunz, der bisherige Geschäftsführer, leitet neu den Bereich „Politische Arbeit“, während Nina Rindlisbacher, welche bereits seit einem dreiviertel Jahr für den SMR arbeitet, die Leitung der Geschäftsstelle übernommen hat. Zusammen mit der Präsidentin, Nationalrätin Rosmarie Quadranti, bilden sie neu die Geschäftsleitung des SMR.

Der SMR freut sich, dass mit dieser Neuorganisation die Kontinuität gewährleistet ist und er zugleich seine Aufgaben noch wirkungsvoller wahrnehmen kann – zur Unterstützung der Mitglieder und für die Anerkennung und Wertschätzung des schweizerischen Musikschaffens!

Hier geht es zur Medienmitteilung.

 

 

Vorstudie «Frauenanteil in Basler Bands»

In der Schweizer Popmusik scheint der Anteil musizierender Frauen gering zu sein. Doch statistische Erhebungen lagen bis dato noch nicht vor. Der RVF Basel, helvetiarockt (beides SMR-Mitglieder) und weitere Beteiligte wollten es genauer wissen. Das führte zur Konzeption einer Vorstudie, die die Situation in der Basler Popszene untersucht.

Die Ergebnisse zeigen, dass tatsächlich nur 10% der Personen, die in der Region Basel Musik machen, weiblich sind. Diese Musikerinnen sind jedoch sehr aktiv, indem sie in verschiedenen Bands spielen. Weiter sind gemäss Studie Bands, in denen mindestens eine Frau spielt, erfolgreicher im Akquirieren von Fördergeldern als Bands ohne Frauen.

Die Studienanlage, die Ergebnisse sowie Handlungsempfehlungen können auf der Webseite des RFV heruntergeladen werden.